2015

18. Mai: Die Arster Kirche wird für eine umfassende Renovierung geschlossen, unter anderem wird eine Fußbodenheizung eingebaut

2014

Carola Mühlenweg ist seit 40 Jahren hauptamtliche Kirchenmusikerin in Arsten!

2012

Die EKD feiert in der Vorbereitung auf das große Luther-Jahr 2017 das Jahr der Kirchenmusik. Beitrag unserer Kinder: Ein Luther-Musical im Dom.

2010

Mit einem Jahr Verspätung feiern wir 50 Jahre Trinitatishaus. Der Arster Kirchturm bekommt ein Kupferdach

2009

Vom 20. - 23. Mai findet der Kirchentag in Bremen statt, die St. Johannes Kantorei führt "David und Goliath" im Schauspielhaus auf.

2008

Kirchen-Musiker ("Kantaten-Charly") Karl Mühlenweg stirbt im Alter von 85 Jahren, Chorleiter Prof. Uwe Gronostay stirbt im Alter von 69 Jahren

2007

Pastor Rolf Schlieper wird eingeführt. Die Habenhauser Simon-Petrus-Kirche bekommt ein "Portal" ...

2006

Pastorin Nacken wird verabschiedet, im Oktober wird die erweiterte Arster Orgel mit mehreren Konzerten eingeweiht.

2005

Unsere St. Johannes-Gemeinde wird laut mehrheitlichem Beschluß der GV in "Ev. Kirchengemeinde Arsten-Habenhausen" umbenannt

2004

Wolfgang Mielke stirbt im Alter von 54 Jahren. Spendenaktionen für die Erweiterung der Führer-Orgel. Stoevi geht - Christian Schulken kommt. Das Trinitatishaus wird mit einem Foyer erweitert.

2003

Der Bremer Domkantor Prof. Hans Heintze stirbt im Alter von 92 Jahren

2002

Die Habenhauser Kirche bekommt neue Fenster

2001

Diese Homepage startet, und 2002 wird die Chronik eingerichtet und vorgestellt

2000

Glockenspiel in Habenhausen wird eingeweiht. Am 25. Juli stürzt eine Concorde kurz nach dem Start vom Flughafen Paris-Charles de Gaulle ab

1999

Die Evolutionslehre wird im US-Bundesstaates Kansas auf Druck christlicher Fundamentalisten vom Lehrplan gestrichen

1998

Einweihung der Habenhauser Orgel

1997

In den USA werden von 1995 bis Ende 1996 mehr als 160 Kirchen meist schwarzer Gemeinden durch Brandanschläge des Ku Klux Klan zerstört

1996

Jens Lohse und Ulrike Jungk-Gröne (später Nacken) werden in ihr Amt als Pastoren eingeführt, Frau Drephal wird verabschiedet. Im Oktober erkennt Johannes Paul II für die katholische Kirche die Evolutionstheorie an

1995

Die Arster Kirche wird renoviert und bekommt wieder eine größere Empore. Die Simon-Petrus-Kirche mit Gemeindezentrum wird eingeweiht.

1993

In Arsten wird das KTH gebaut

1990

3. Oktober: Mit dem Beitritt der Gebiete der DDR samt Ost-Berlins zum Geltungsbereich des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland wird die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten vollzogen

1985

13. November: Ausbruch des Vulkans Nevado del Ruiz, Nähe Armero, Kolumbien. Die Stadt Armero wird verwüstet. 31.000 Tote

1982

Pastor Stoevesandt wird eingeführt, für ihn wird ein neues Pfarrhaus gebaut. Das alte Pfarrhaus wird zum Kinder- und Jugendhaus umgebaut.

1981

Hilfsprediger in Arsten: Manfred Scharoun, später Peter Oßenkop

1980

Pastor Pfannschmidt stirbt im Alter von 66 Jahren. Als Hilfsprediger kommt Pastor Wilfried Preuß-Hardow. In Habenhausen wird ein Gemeindehaus gebaut (ist heute der Kindergarten).

1975

Das endgültige Ende des Vietnamkrieges, der kommunistische Norden siegt über den US-Verbündeten Südvietnam

1974

Kantorenwechsel: Wolfgang Mielke geht - Carola Mühlenweg kommt

1973

Christa Drephal wird als erste Pastorin für Habenhausen eingeführt.

1971

Kantorenwechsel: Adolf Graul geht - Wolfgang Mielke kommt

1970

Uraufführung des unveröffentlichten Te Deum von Georges Bizet (1838-1875). Trennung der Beatles

1966

Auf Veranlassung von Pastor Pfannschmidt wird das alte Gestühl und die schöne große Empore abgerissen und die Kirche mit einer kleinen Betonempore verunstaltet

1965

Kantorenwechsel: Jürgen Hessel geht - Adolf Graul kommt ???

1963

Die Kirche bekommt eine Heizung

1962

Es wird wieder eine zweite Glocke eingebaut

1960

Orgeleinweihung am 5. März

1959

24. Mai: Das Trinitatishaus wird eingeweiht. Im Herbst baut Alfred Führer eine neue Orgel ein

1958

Das Trinitatishaus wird gebaut. Jürgen Hessel wird als Kirchenmusiker eingestellt.

1957

Frl. Gertrud Samenfeld wechselt in die "Christusgemeinde in der Vahr" - Pastor Pfannschmidt beantragt bei der BEK eine volle B-Stelle für die Gemeinde.

1955

Der Taufstein wird aufgestellt

1951

Bau der heutigen Kirchenfenster u. Turmfenster. Orgelbaufirma Brönstrup repariert die Orgel

1950

Oskar Hammelsbeck schreibt das Buch "Evangelische Lehre von der Erziehung"

1949

7. Dezember Richtfest nach Wiederherstellung der Kirche. Frl. Gertrud Samenfeld tritt die Nachfolge von Oskar Drees als Kirchenmusikerin an.

1945

Der 2. Weltkrieg endet am 8. Mai. Die Kirche erleidet schwere Bombenschäden. Pastor Walter Pfannschmidt wird eingeführt, Oskar Drees wird als Organist, Oberlehrer und Schulvorsteher eingestellt (bis 1949).

1940

Martin Franz Julius Luther (* 16. Dezember 1895) wird Leiter der Abteilung D (Deutschland) verantwortlich für die Zusammenarbeit mit Himmler und dem Reichssicherheitshauptamt sowie für das Ressort D III (Judenfrage, Rassenpolitik und Endlösung)

1939

1. September. Mit dem Einmarsch in Polen beginnt der 2. Weltkrieg

1936

Erwin Petersen wird als Organist, Oberlehrer und Schulvorsteher eingestellt (bis 1944)

1935

22. Februar: Die Comedian Harmonists werden von der NS-Regierung verboten

1930

9. März: Uraufführung der Oper Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny von Kurt Weill in Leipzig

1927

Ein neues Pendeluhrwerk wird eingebaut und der Innenraum neu gestaltet. Die Seitenempore, der sog. Lektor, wird abgerissen

1925

20. Januar: Ernesto Cardenal, nicaraguanischer Priester, Poet und Politiker wird geboren

1920

Jeanne d'Arc wird heilig gesprochen und zur zweiten Patronin Frankreichs gemacht

1918

11. November, Ende Weltkrieg 1

1917

Die zweite Glocke der Arster Kirche von 1905 wird beschlagnahmt und eingeschmolzen (Material für die geplante Großoffensive)

1915

13. Juli: Die im Lager für muslimische Kriegsgefangene in Wünsdorf bei Berlin errichtete Holzmoschee wird als erste Moschee auf deutschem Boden eingeweiht

1914

4. August, Beginn Weltkrieg 1

1910

Eine vereinfachte Variante des Spiels Pachisi wird unter dem Titel Mensch ärgere Dich nicht zu einem anhaltenden Spieleerfolg

1908

Otto Mahnken wird als Organist, Oberlehrer und Schulvorsteher eingestellt (bis 1936)

1905

Mit Hilfe von Spenden wird eine zweite Glocke angeschafft

1903

Loblied auf die pneumatische Orgel; Johann Hinrich Gieseken wird als Organist, Oberlehrer und Schulvorsteher eingestellt (bis 1908)

1902

Einbau der Furtwängler-Orgel

1900

Erneuerung des Gestühls

1899

Außenschornstein soll weg, Wandmalerei ist zu erhalten. Großer Umbau der Kirche im neugotischen Stil, Westportal im Turm

1898

Gutachten zur geplanten Erstellung eines nördlichen Seitenschiffes für die Arster Kirche

1895

30. April: Der Autor Oskar Panizza wird wegen Blasphemie zu einem Jahr Einzelhaft verurteilt. Seine antikatholische Groteske Das Liebeskonzil war für die Münchner Staatsanwaltschaft der Stein des AnstoŠes

1893

Firma Furtwängler und Hammer aus Hannover setzt die Orgel abermals instand

1890

2. Mai: Kaiser Wilhelm II. etabliert den Evangelischen Kirchenbauverein als Einrichtung zum Schaffen neuer Sakralbauten in Deutschland

1889

Genehmigung zur Aufstellung eines Ofens

1885

24. Oktober: Im Theater an der Wien wird die Operette Der Zigeunerbaron mit der Musik von Johann Strauss uraufgeführt

1882

Firma Götzel Bremen-Hastedt führt eine weitere Orgelreparatur durch

1880

15. Oktober: Vollendung des Kölner Doms. 28. Dezember: Ungewöhnlich hohes Hochwasser unterspült das Flussufer im Hafen von Bremen, dadurch stürzen 170 m Kaimauer ein, und Lagerschuppen zerstört

1876

Reparaturauftrag für die Uhr (Kontrakt im Archiv!)

1875

Arster Kirche wird Garnisionskirche. Legung eines Holzfußbodens unter das Gestühl.

1874

4 Öfen von Leprince und Siveke Herford (Prospekte im Archiv!)

1873

Entstehung eines weiteren erhaltenen Bildes von der Arster Kirche

1872

Firma Rhodenburg in Bremen überholt die Orgel

1870

Schliemann gräbt Troja aus

1866

Jacob Ludwig Föhl wird als Organist, Oberlehrer und Schulvorsteher eingestellt (bis 1903)

1865

Gründung des Bremer Bürgerparkvereins. Der amerikanische Bürgerkrieg (Beginn 1861) ist zuende, wichtigstes Ergebnis des Krieges (620 000 Opfer) ist die Abschaffung der Sklaverei

1859

Die Arster Schule wird gebaut. Darwin stellt die Evolutionstheorie vor

1856

In einer Grotte im Neandertal bei Düsseldorf werden Knochen eines Urmenschen (Neandertaler) gefunden

1855

Das Stück A Londonderry Air, heute die Nationalhymne Nordirlands, wird erstmals schriftlich veröffentlicht

1850

Entstehungsdatum des ältesten erhaltenen Aquarellbildes von der Arster Kirche. (Erste Erfolge mit Fotografien auf Glasplatten)

1849

Charles Darwin veröffentlicht seine Evolutionstheorie

1845

Otto von Corvins gegen die katholische Kirche gerichtetes polemisches Werk Pfaffenspiegel erscheint in der ersten Auflage

1843

Glocke wird aus der Vorgängerin von 1720 umgegossen

1841

Hoffmann von Fallersleben verfasst auf Helgoland den Text der deutschen Nationalhymne.

1837

Erste Orgel, Emporenumbau, Fensterverlegung für Emporentreppe

1836

Die Seitenempore, der sogenannte Lektor wird eingebaut, das schafft 125 neue Sitzplätze, so sind es jetzt 450

1835

30. Dezember: Am Teatro alla Scala in Mailand wird Gaetano Donizettis lyrische Tragödie (Oper) Maria Stuarda nach dem Drama Maria Stuart von Friedrich Schiller im Original uraufgeführt

1832

Goethe stirbt am 22. März im Alter von 83 Jahren

1828

Franz Schubert stirbt am 19. November im Alter von 31 Jahren in Wien

1827

Ludwig van Beethoven stirbt am 26. März 1827 in Wien

1826

Heinrich Depken (1827 - 1866) wird als Schullehrer und Küster eingestellt und für den Fall, das die Arster Kirche eine Orgel bekommen sollte, auch als Organist

1826

"Ein Sommernachtstraum" von Mendelssohn Bartholdy

1820

Erste Notpfeiler werden an die Arster Kirche gemauert

1816

Erfindung der Fotografie

1810

In Deutschland wird das Harmonium entwickelt

1806

Gründung des Rheinbundes unter Napoleon, am 6. August legt Kaiser Franz II die Krone nieder und erklärt das Heilige Römische Reich als erloschen

1805

Dreikaiserschlacht bei Austerlitz (Napoleon I., Kaiser Franz I. von Österreich [als Franz II. des Heiligen Römischen Reiches] und Zar Alexander I. von Russland)

1801

13. September: Die Schöpfungsmesse in B-Dur von Joseph Haydn wird in der Bergkirche in Eisenstadt uraufgeführt

1798

Hoffmann von Fallersleben wird geboren (†1874)

1797

Franz Schubert wird am 31. Jan. geboren (†1828)

1795

Napoleon wird in Frankreich zum Befehlshaber der „Armee des Innern” ernannt

1791

Wolfgang Amadeus Mozart stirbt am 5. Dezember in Wien

1785

Die erste Dampfmaschine nach Bauart von James Watt wird in Deutschland auf dem König-Friedrich-Schacht bei Hettstedt offiziell in Betrieb genommen

1782

Anna Göldi, die so genannte „letzte Hexe Europas” wird im schweizerischen Glarus hingerichtet

1780

In einem englischen Kinderbuch wird erstmals das Weihnachtslied The Twelve Days of Christmas veröffentlicht

1774

Goethe veröffentlicht "Die Leiden des jungen Werther"

1770

Ludwig van Beethoven kommt am 16. Dezember in Bonn zur Welt.

1765

Pastor Luce listet das Kircheninventar auf: alter Taufstein, silberner Kelch (ist noch vorhanden!), zinnerne Kanne, 1 große Glocke (mit Uhr!) im Turm (Frese S. 43)

1759

Georg Friedrich Händel stirbt am 14. April 69jährig in London

1756

Am 27. Januar wird Wolfgang Amadeus Mozart, (vollständiger Name: Johannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart) in Salzburg geboren

1750

Johann Sebastian Bach stirbt am 28. Juli 65jährig in Leipzig. Die Hexenverfolgung endet langsam

1749

Am 17. August wird Johann Wolfgang von Goethe in Frankfurt am Main geboren

1740

1. August: Das Lied Rule, Britannia! des englischen Komponisten Thomas Augustine Arne und der Texter James Thomson und David Mallet wird erstmals auf dem Landsitz des Prince of Wales, Friedrich Ludwig von Hannover, aufgeführt

1735

Der französische Chirurg Claudius Amyand führt im St. George's Hospital in London die erste erfolgreiche Blinddarmoperation durch

1731

25. November: Die Choralkantate Wachet auf, ruft uns die Stimme von Johann Sebastian Bach, basierend auf dem bekannten gleichnamigen Choral von Philipp Nicolai aus dem Jahre 1599, wird uraufgeführt

1725

Johann Sebastian Bach verfasst für den Ostermontag die Kirchenkantate Bleib bei uns, denn es will Abend werden (BWV 6)

1721

Catharina Margaretha Linck bzw. Anastasius Lagrantinus Rosenstengel, wie sie sich selbst bezeichnete (* 1687 in Gehofen; † 8. November 1721 in Halberstadt), war die letzte Frau, die wegen Unzucht mit einer anderen Frau in Europa hingerichtet wurde

1720

Eine neue Glocke für die Arster Kirche wird aus der Vorgängerin umgegossen (sie wird 123 Jahre ihren Dienst tun)

1717

Händel: Wassermusik

1710

Im nördlichen und östlichen Deutschland, Schweden und Russland wütet die letzte große Pest-Epidemie, in Ostpreußen stirbt ein Drittel der Bevölkerung

1705

Almira, Königin von Castilien (Georg Friedrich Händels erste Oper) wird am 8. Januar in Hamburg uraufgeführt

1700

24. November: Johann Bernhard Bach, deutscher Komponist wird geboren († 1743)

1695

Henry Purcell komponiert die Music for the Funeral of Queen Mary. Henry Purcell starb am 21. November 1695 in London

1691

Der Turm der Arster Kirche erhält seine heutige Form (mit einem neuen Glockenstuhl).

1690

14. Januar: Johann Christoph Denner entwickelt in Nürnberg die Klarinette

1685

Georg Friedrich Händel wird am 23. Februar in Halle (Saale) und Johann Sebastian Bach am 21. Mä in Eisenach geboren

1681

Georg Neumark stirbt am 8. Juli 60jährig in Weimar

1680

31. Mai Joachim Neander stirbt im Alter von 30 Jahren in Bremen

1676

Paul Gerhardt stirbt am 27. Mai 1676 in Lübben (Spreewald) im 70. Lebensjahr

1670

Baruch de Spinoza veröffentlicht in Amsterdam unter einem Pseudonym das philosophische Werk Tractatus theologico-politicus. Die Schrift wird 1674 verboten

1667

Am 31. August stirbt Johann Rist in Wedel (Holstein) im 61. Lebensjahr

1666

Am 15. November wird der "Habenhauser Frieden" zwischen Bremen und Schweden (Feldherr Karl Gustav Wrangels) geschlossen

1650

Der Höhepunkt der Hexenverfolgung ist vorüber

1653

Johann Pachelbel wird geboren, deutscher Komponist und Organist (†1706)

1651

Johann Georg Ahle wird in Mühlhausen geboren (dt. Komponist, Organist, Dichter) Kantor und Organist an der Kirche St. Blasien in Mühlhausen an. Sein Nachfolger in diesem Amt wurde später Johann Sebastian Bach.

1650

Joachim Neander (deutscher Pastor, Kirchenlieddichter und -komponist) wird in Bremen geboren

1648

Ende "Dreißigjähriger Krieg". Die Arster Kirche bekommt eine "Friedensglocke".

1647

Johann Heermann stirbt im Alter von 62 Jahren

1640

Paul Fleming stirbt am 2. April 31jährig in Hamburg

1637

Dietrich Buxtehude, deutscher Komponist und Organist, führender Vertreter der norddeutschen Orgelschule, wird geboren (†1707)

1638

Der Bremer Dom wird wieder für(lutherische) Gottesdienste geöffnet

1630

Die erste Auflage der katholischen Bibelübersetzung von Caspar Ulenberg erscheint

1625

Johann Rist besucht das Gymnasium illustre in Bremen

1621

Georg Neumark wird am 16. Mä in Langensalza geboren (deutscher Komponist von Kirchenliedern)

1618

Beginn "Dreißigjähriger Krieg"

1615

Während der Edo-Zeit wird das Verbot des Christentums auf ganz Japan ausgedehnt

1609

Paul Fleming wird am 5. Oktober in Hartenstein (Sachsen) geboren (deutscher Arzt, Schriftsteller und Barocklyriker)

1607

Johann Rist wird am 8. März in Ottensen und Paul Gerhardt am 12. März in Gräfenhainichen geboren, beide sind bedeutende Dichter von Kirchenliedern im deutschen Sprachraum

1600

Nach sieben Jahren Kerkerhaft in der Engelsburg wird der Priester und Philosoph Giordano Bruno von der vatikanischen Kongregation für die Glaubenslehre der Ketzerei und des Praktizierens von Magie schuldig befunden

1595

25. November: Johann Praetorius, deutscher Komponist und Organist wird geboren († 1660)

1591

Die von Antonio da Ponte im Auftrag des Dogen Pasquale Cicogna fertiggestellte Rialtobrücke in Venedig steht für den Verkehr zur Verfügung

1585

Heinrich Schütz wird in Köstritz bei Gera geboren († 1672)

1584

Johannes Kroll wird Prediger in Arsten (bis 1609)

1575

Die Pest wuuml;tet wieder in Europa und Deutschland. In Venedig sterben bis 1577 allein mehr als 45.000 Menschen, fast ein Drittel der Bewohner, an der Krankheit

1571

Michael Praetorius wird in Kreuzburg an der Werra geboren († 1621 in Wolfenbüttel)

1569

Akte über ein Blutgericht (noch vorhanden)

1568

Heinrich Müller wird Prediger in Arsten (bis 1584)

1564

Johannes Hoffmann wird Prediger in Arsten

1561

Wegen innerkirchlicher Streitigkeiten wird der (lutherische) Bremer Dom geschlossen.

1555

Der Augsburger Reichstag beschließt den "Religionsfrieden" (Cuius regio, eius religio). Der Protestantismus ist damit offiziell anerkannt.

1550

Der Höhepunkt der Hexenverfolgung beginnt (Bekannteste Opfer: Jeanne d’Arc (die Jungfrau von Orléans) und Agnes Bernauer

1543

Martin Luther veröffentlicht "Von den jüden und iren lügen" (Dieses Werk wird Jahrhunderte später von den Nationalsozialisten [siehe 1940] zur Rechtfertigung der Judenverfolgung benutzt)

1540

Beim Hagenauer Religionsgespräch werden Bedingungen und Verfahrensfragen für ein zukünftiges Religionsgespräch zwischen Katholiken und Protestanten besprochen

1535

Seit September 1534 liegt bei Hans Lufft in Wittenberg der Druck der gesamten Lutherbibel in hochdeutscher Sprachform vor

1532

Auch im Dom wird die Reformation erzwungen.

1530

Auf Malta wird der Malteserorden gegründet

1526

Am 6. Mai hält Luther seine "Hexenpredigt" und ruft zur Verfolgung der Hexen auf, sie erreicht ihren Höhepunkt zwischen 1550-1650

1525

1524 - 1526 Bauernkrieg

1522

In Bremen wird die erste evangelische Predigt gehalten.

1520

Im Juni Bannandrohungsbulle gegen Luther (er verbrennt sie vor seinen Studenten in Wittenberg). 1521 endgültige Exkommunikation.

1517

31. Oktober, Martin Luther veröffentlicht seine 95 Thesen (mit der Änderung seines Nachnamens von Luder zu Luther nach dem griechischen Wort eleyteros (eleutheros: Befreiter, frei) signalisierte er auch ußerlich seine innere Verwandlung

1515

Frankreich besiegt in der Schlacht bei Marignano die Eidgenossen, die sich daraufhin für "auf ewig neutral" erklären

1510

Martin Luther reist nach Rom, nimmt dort an einer Generalbeichte teil und rutscht auf dem Bauch die "Heilige Treppe" am Lateran hinauf, um Sündenvergebung für sich und seine Verwandten zu erlangen

1509

Johannes Calvin, (eigentlich Jean Cauvin) wird am 10. Juli 1509 in Noyon geboren. (Begründer des Calvinismus)

1500

Erasmus Alberus, ein deutscher Theologe, Reformator und Verfasser von Kirchenliedern und Fabeln wird geboren

1495

Leonardo da Vinci malt das berühmte "Abendmahl" im Kloster Santa Maria delle Grazie (Mailand) auf die Wand

1490

Sandro Botticelli malt "Die Verkündigung" und Leonardo da Vinci fertigt eine Zeichnung die später als "Vitruvianischer Mensch" Berühmtheit erlangt

1487

Jakob Sprenger und Heinrich Institoris (Heinrich Krämer), verfassen den berüchtigten Hexenhammer. Bis 1609 erscheint er in 29 Auflagen

1485

Die einflussreichste päpstliche Bulle gegen Hexerei war die Summis desiderantibus affectibus, verkündet 1484 von Papst Innozenz VIII.

1483

10. November, Martin Luder (ab 1517 Luther) wird geboren

1475

Unter Papst Sixtus IV. beginnt der Bau der nach ihm benannten Sixtinischen Kapelle

1470

Das Weisse Buch von Sarnen entsteht, darin wird die Legende von Wilhelm Tell erstmals niedergeschrieben

1465

Sebastian Meyer, deutscher Theologe und Reformator wird geboren

1459

Der venezianische Mönch Fra Mauro entwirft eine Weltkarte

1456

Francois Villon "Das kleine Testament"

1450

Die Gutenbergbibel war das erste mit beweglichen Lettern gedruckte Buch, sie entstand zwischen 1450 und 1456 (gleichzeitig beginnt die Hexenverfolgung)

1445

Angebliche Erfindung des Buchdrucks, siehe 1040

1442

Einer der längsten Winter der überlieferten Wettergeschichte in Mitteleuropa (Dauer: 8 Monate). Von Ende September 1442 bis Ende Mai 1443 herrschen fast durchgehend Temperaturen unter Null und es kam zu starkem Schneefall

1431

Jeanne d'Arc wird als "Hexe" verbrannt

1429

Jeanne d'Arc führt die entscheidende Wendung des Krieges gegen England herbei

1425

Am 17. Februar stirbt Johannes von Drändorf, deutscher Prediger, Anhänger des Utraquismus, Märtyrer (* um 1390)

1420

Jan Rokycana stellt in den Vier Prager Artikeln Forderungen, sie umfassen die freie Predigt, den Laienkelch, die Säkularisation des Kirchengutes sowie die strenge Kirchenzucht im Klerus

1415

Jan Hus wird auf dem Konzil von Konstanz trotz Zusicherung freien Geleits als Ketzer verurteilt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt

1410

Die Expansionspolitik des Deutschen Ordens endet mit der Niederlage gegen die Polen und Litauer in der Schlacht bei Tannenberg in Masuren.

1404

Der Bremer Roland (diesmal aus Stein) wird als Symbol für Recht und Freiheit auf dem Rathausplatz gegenüber dem Bremer Dom wieder aufgestellt

1400

Die Alchimisten geben ihre Versuche auf, aus niederen Stoffen (wie etwa Blei) Gold herzustellen

1395

Die Pilgerkapelle St. Bartholomäus in Bochum wird erstmals erwähnt

1390

Das irische Book of Ballymote, eine mittelalterliche Zusammenstellung historischer, hagiografischer und anderer literarischer Texte, wird verfasst

1385

In der Schlacht von Aljubarrota besiegt Portugal unter König Johann I. die Kastilier und sichert so seine Unabhängigkeit

1381

Bauernaufstand (Peasants' Revolt) unter Wat Tyler in England

1375

Albert II. von Braunschweig-Lüneburg verpfändete das bremische Kirchengut rechts der Elbe an Graf Adolf von Holstein

1371

Das GroŠserbische Reich stellt sich dem türkischen Vormarsch entgegen

1366

Der hölzerne Bremer Roland, als Gegensymbol zur kirchlichen Herrschaft genutzt, wird verbrannt.

1360

Guillaume de Machaut komponiert an der Kathedrale von Reims die Messe de Nostre Dame, die älteste Vertonung des vollständigen Messordinariums aus der Feder eines einzelnen Komponisten

1353

Giovanni Boccaccio schreibt seinen Decamerone

1350

In Europa beginnt der "Hexenwahn"

1348

Kaiser Karl IV. stiftet die erste Universität des Deutschen Reiches in Prag

1340

Die Pest breitet sich in Europa aus und tötet ein Drittel der Bevölkerung.

1339

Es beginnt der "Hundertjährige Krieg" zwischen England und Frankreich

1330

Beginn der Hexenprozesse in Europa

1325

Erste urkundliche Erwähnung der Arster Kirche und erste vertonte Messen

1323

Ein zweites Erdbeben erschüttert den Leuchtturm von Alexandria und führt zu seiner weitgehenden Zerstörung.

1309

März: Papst Clemens V. verlegt den Sitz des Papstes und der Kurie nach Avignon. Damit beginnt die sog. Babylonische Gefangenschaft (bis 1376)

1308

Durchbruch in der Chirurgie ń In Venedig wird erstmals in Europa die Erlaubnis erteilt, eine Leiche zu sezieren

1303

Ein Erdbeben erschüttert den Leuchtturm von Alexandria (eines der 7 Weltwunder der Antike). Niemand ahnt, daß er nur noch 20 Jahre stehen wird.

1300

Der Halleysche Komet ist nach Quellen aus China, Japan, Korea und Europa 47 Tage lang zu sehen

1299

Osman I. gründet das Osmanische Reich.

1298

Das Verbot der kirchlichen Blutgerichtsbarkeit wird aufgehoben

1291

Akka, der letzte Besitz der Kreuzritter geht verloren

1287

Die Luciaflut bricht über East Anglia, in der Zuiderzee und an der deutschen Nordseeküste herein, ca. 50.000 Menschen sterben.

1280

Die ersten Brillen kamen in Europa auf

1272

Am 14. Dezember stirbt der Franziskanermönch und große Prediger Berthold von Regensburg.

1270

Der 7. und letzte große Kreuzzug unter Ludwig IX. von Frankreich beginnt. Er und sein Heer fallen im Sommer vor Tunis einer Seuche zum Opfer.

1268

18. Februar: Die Russen besiegen eine deutsch-dänische Armee in der Schlacht bei Wesenberg und stoppen damit weitere Expansionsversuche.

1261

Byzantinische Truppen erobern unter der Führung von Michael VIII. Konstantinopel zurück, das 1204 durch christliche europäische Kreuzfahrer erobert wurde. Sie beseitigen das Lateinische Kaiserreich und stellen das Byzantinische Reich wieder her.

1255

Der Bettelorden der Augustiner entsteht

1254

Der Rheinische Bund zur Wahrung des Landfriedens wird gegründet

1250

Beginn der Judenverfolgung in Europa

1248

Der 6. Kreuzzug wird von Ludwig IX. der Heilige von Frankreich gefährt, er endet erst 1254

1245

Der Karmeliterorden wird in einen Bettelorden umgewandelt

1244

Die Eroberungen des 5. Kreuzzuges gehen wieder verloren

1235

Mainzer Landfriede

1230

Wahrscheinliche Entstehung der Arster Kirche. Walther von der Vogelweide, der berühmteste mittelalterliche Minnesänger stirbt (ca. 1170 geboren)

1228

Den 5. Kreuzzug beginnt Kaiser Friedrich II. auf Drängen Papst Gregors IX., er endet 1229 mit der Übergabe von Jerusalem, Bethlehem und Nazareth an die Christen

1227

Päpstliche Inquisition

1223

Der Erzbischofstitel geht von Hamburg auf Bremen über. Hauptkirche wird der Bremer Dom.

1220

Der Dresdner Knaben-Kreuzchor entsteht

1218

Otto IV, Kaiser des heiligen römischen Reiches stirbt

1215

Der Bettelorden der Dominikaner entsteht

1212

Auf Veranlassung eines franz. Hirtenknaben beginnt der "Kinderkreuzzug", bei dem Tausende umkommen

1209

Der Bettelorden der Franziskaner entsteht

1205

Entstehung des Nibelungenliedes

1202

Der 4. Kreuzzug unter dem Dogen Dandolo von Venedig führt 1204 zur Errichtung des latein. Kaisertums in Konstantinopel, dem heutigen Istanbul

1200

Albertus Magnus (auch Albert der Deutsche) wird in Lauingen an der Donau geboren (erster großer christlicher Aristoteliker des Mittelalters)

1189

Der 3. Kreuzzug wird als Reichskrieg unter Kaiser Friedrich I. Barbarossa, König Philipp II. August von Frankreich und Richard Löwenherz von England unternommen

1182

Franz von Assisi wird geboren

1155

Als Einsiedlerkolonie auf dem Berg Karmel wird der Karmeliterorden gegründet (siehe auch 1245)

1150

Erste Papierherstellung in Europa

1147

Der 2. Kreuzzug. Geführt vom deutschen König Konrad III. und dem französ. K nig Ludwig VII. scheitert 1149

1099

Der 1. Kreuzzug endet mit der Eroberung Jerusalems

1096

Papst Urban II. veranlaßt den 1. Kreuzzug

1040

Erste Drucke mit beweglichen Tonlettern in China

1038

Die Lullusglocke, die älteste gegossene Glocke Deutschlands, wird in dünner Bienenkorb-Rippe gegossen. (Katharinenturm der Stiftsruine Bad Hersfeld)

1026

Der französische Musiker Guido von Arezzo führt die "Solmisation" ein (Tonsilben Do, Re, Mi, Fa, Sol, La nach den Halbzeilenanfängen eines Johanneshymnus)

  935

Roswitha von Gandersheim (erste deutsche Dichterin) wird geboren

  845

Bremen wird statt Hamburg Erzbischofssitz und damit Zentrum der nordeuropäischen Mission

  824

Die erste Kirchenorgel wird im Aachener Münster eingeweiht

  789

Willehad weiht den ersten Bremer Dom auf den Namen des Apostels Petrus

  788

Bremen wird Bischofssitz

  735

Einführung der Christlichen Zeitrechnung

  700

Der ursprünglich heidnische Brauch der Ostereier wird vom Christentum übernommen

  585

Auf der Synode von Måcon beansprucht die Kirche die Abgabe des Kirchenzehnts von allen Gläubigen

  570

Mohammed wird geboren

  300

Durch die Lehre von der Verdammnis der Ungetauften wird die Kindertaufe üblich

  290

Der japanische Kaiser verbietet erstmalig Menschenopfer beim Tod der Kaiserin

  281

Den Germanen gelingt es, die römische Flotte auf dem Rhein vollständig zu verbrennen

  277

Reichskrise des 3. Jahrhunderts: Kaiser Probus gelingt es in Germania inferior, die Franken und Alamannen wieder über den Rhein zurückzudrängen

  274

Aurelian führt den Sonnenkult als römische Staatsreligion ein und bekämpft das Christentum

  269

14. Februar: In Interamna wird der Bischof Valentin von Terni wegen seines christlichen Glaubens hingerichtet. Er hatte trotz Verbots Verliebte christlich getraut. Valentin liegt heute begraben in Krumbach, Schwaben. Auf ihn wird der Brauch des Valentinstags zurückgeführt

  220

Der römische Jungkaiser Varius Avitus erhebt den orientalischen Sonnengott Elagabal zum obersten Gott des Reiches

  195

Erste lateinische Bibelübersetzungen

  130

Hymnen des Mesomedes an die Götter und Musen (einige von den wenigen erhaltenen griechischen Musikwerken aus der späten Verfallzeit)

    79

Der Untergang Pompejis

    68

9. Juni: Kaiser Nero begeht mit Hilfe eines Sklaven Suizid (* 37)

    64

Der Brand Roms löst die Christenverfolgung aus

      9

Schlacht im Teutoburger Wald

      0

Christi Geburt