Die St. Johannes-Kirche historisch gesehen

Hier ein Blick auf die mit Torkretbeton beschichteten Kuppeln des Kirchenschiffes ...
(das Torkretverfahren dient zur Herstellung zusätzlicher Betonschichten; diese werden zur Verstärkung von Mauerwerk und zur Stabilisierung von Baugrund angewendet. Ausgangsstoff ist eine Trockenmischung aus Zement und Zuschlagstoffen; Wasser wird erst am Anwendungsort zugesetzt)

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken
Zum Vergrößern anklicken: ... zwischen den Kuppeln des Kirchenraumes Zum Vergrößern anklicken: Der alte Schornstein

Auf dem Dachboden des Kirchenschiffs, rechts ein Schornsteinrest